barsinghausen.aufdemnetz.de http://barsinghausen.aufdemnetz.de en-US http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss socportals@mediacolo.com "Sofort und ohne Mehrkosten" - Umweltbundesamt: Tempolimit von 130 spart 1, 9 Mio Tonnen CO2 Berlin (dpa) - Ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen würde nach neuen Berechnungen des Umweltbundesamts (UBA) den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich mindern. Je nach Ausgestaltung könnten 1, 9 Millionen bis 5, 4 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden, wie die Behörde mitteilte. Eine Höchst http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012696-sofort-und-ohne-mehrkosten-umweltbundesamt-tempolimit-von-13 Fri, 28 2020 13:39:00 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012696-sofort-und-ohne-mehrkosten-umweltbundesamt-tempolimit-von-13 Umweltbundesamt: Neue Berechnung zeigt: Tempolimit gut für Klimaschutz Tempolimit-Gegner argumentieren, eine geringere Geschwindigkeit auf Autobahnen bringe dem Klimaschutz nichts. Neue Berechnungen des Umweltbundesamtes kommen zu einem anderen Schluss. http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012645-umweltbundesamt-neue-berechnung-zeigt-tempolimit-gut-fur-kli Fri, 28 2020 12:11:36 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012645-umweltbundesamt-neue-berechnung-zeigt-tempolimit-gut-fur-kli «Sofort und ohne Mehrkosten»: Umweltbundesamt: Tempolimit von 130 spart 1,9 Millionen CO2 Ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen würde nach neuen Berechnungen des Umweltbundesamts (UBA) den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich mindern. Je nach Ausgestaltung könnten 1,9 Millionen bis 5,4 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden, wie die Behörde mitteilte. http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012575-sofort-und-ohne-mehrkosten-umweltbundesamt-tempolimit-von-13 Fri, 28 2020 11:28:07 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012575-sofort-und-ohne-mehrkosten-umweltbundesamt-tempolimit-von-13 Inflation in Hessen im Februar unverändert bei 1, 9 Prozent Höhere Kosten für Energie und Nahrungsmittel haben die Verbraucherpreise in Hessen steigen lassen. Die Inflationsrate betrug im Februar 1, 9 Prozent zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Wiesbaden auf der Grundlage vorläufiger Berechnungen mitteilte. Im Januar hatte der Wer http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012502-inflation-hessen-im-februar-unverandert-bei-1-9-prozent Fri, 28 2020 11:14:44 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012502-inflation-hessen-im-februar-unverandert-bei-1-9-prozent Weltweiter CO2-Ausstoß auf Rekordniveau – nur in diesen Regionen sinken die Emissionen ► Neue Berechnungen der Internationalen Energieagentur (IEA) sind beunruhigend: ► Die vom Energiesektor verursachten CO2-Emissionen stiegen 2018 um 1,7 Prozent auf 33,1 Milliarden Tonnen – das ist ein neuer Negativrekord. Es ist der stärkste Zuwachs seit 2013. Das berichten die Nachrichtenagentur Reuters. ► Ursache für den Anstieg: Der Energieverbrauch ist 2018 mit 2,3 Prozent so stark angestiegen wie noch nie. ► In den USA stiegen die CO2-Emissionen 2018 um 3,1 Prozent, in China um 2,5 Prozent und in Indien um 4,5 Prozent. In Europa sank der Ausstoß dagegen um 1,3 Prozent. Mehr zum Thema: Elektromobilität und High-Speed-Train: Was Deutschland von China lernen kannWarum der Bericht so beunruhigend istDas Treibhausgas CO2 ist der wichtigste Treiber für den von Menschen verursachten Klimawandel. 2015 hatten sich die Staaten der Welt mit dem Pariser Klimaabkommen darauf verständigt, CO2-Emissionen zu senken und die Aufheizung des Weltklimas im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Der Bericht der IEA zeigt schonungslos, wie sehr die Staaten bisher an diesen Zielen scheitern. Nachdem die Emissionen zunächst sanken, steigen sie nun 2018 das zweite Jahr in Folge. Eine Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad gilt fast als unmöglich, bisher ist die globale Durchschnittstemperatur um 1 Grad gestiegen. Der IEA-Bericht offenbart auch: Der Verbrauch von erneuerbaren Energien stieg 2018 um vier Prozent. Der Brauch von Energie aus Öl und Kohle wuchs aber ebenfalls weiter an. Insgesamt haben laut IEA klimaschädliche fossile Brennstoffe 70 Prozent des zusätzlichen Energiebedarfs gedeckt. AFP chart showing the annual growth in global energy demand.Double-digit growth in solar and wind power generation -- 31% for solar -- was still not fast enough to meet soaring electricity demand that also pushed up the use of coal, IEA report says@AFPgraphicspic.twitter.com/Xzrm1qthEU— AFP news agency (@AFP) March 26, 2019 http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012148-weltweiter-co2-ausstoss-auf-rekordniveau- nur-diesen-region Tue, 26 2019 07:17:59 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2012148-weltweiter-co2-ausstoss-auf-rekordniveau- nur-diesen-region "Guardiola versenkt Madrid": Presse sieht Real am Abgrund Manchester City hat das Gigantenduell in der Champions League bei Real Madrid gewonnen.Der englische Meister meldete sich nach seiner zweijährigen UEFA-Sperre für die Königsklasse stark zurück und gewann dank zweier später Tore mit 2:1.Die englischen Zeitungen sind voll des Lobes für das Team von Pep Guardiola, Real muss in seiner Heimat dagegen Kritik einstecken.Auch Juventus Turin droht nach dem 0:1 bei Olympique Lyon das Aus, in Italien hagelt es Kritik.SPORT1 fasst die internationalen Pressestimmen zusammen:Real Madrid - Manchester City 1:2Daily Mail (England): "Manchester City fasst endlich in Europa Fuß. Ein glorreicher Champions-League-Abend nimmt Pep Guardiola den Druck."The Times (England): "So etwas wird Europa vermissen. Grandioses City schlägt Real im ersten Spiel nach der zweijährigen UEFA-Sperre."Metro England): "Verrückte Nacht endet im City-Triumph. Niederlagenserie der englischen Klubs nach Kampf-Comeback vorbei."Daily Telegraph (England): "The Real deal! City zeigt seine Champions-League-Klasse mit einem historischen Sieg in Bernabeu."The Sun (England): "De Bruyne beendet den Elfmeter-Fluch, nachdem Jesus ausgleicht und Ramos Rot sieht. Lob an Manchester City: Sie werden nicht ohne großen Kampf von der Champions-League-Bühne gehen." Mirror (England): "Guardiola sendet der UEFA eine starke Botschaft, nachdem ManCity Real Madrid nach einem beeindruckenden Comeback besiegt und seine größte Champions-League-Nacht feiert."As (Spanien): "Madrid schaut in den Abgrund. Zidanes Team wird von Citys Reaktion überrannt, der Schiedsrichter misst mit zweierlei Maßstäben. Real droht im zweiten Jahr nacheinander das Aus im Achtelfinale."Marca (Spanien): "Madrid droht der Zusammenbruch: Kein Pokal, keine Tabellenführung und der Sturz in der Champions League. Die Siegesserie von Zidanes Team ist übergegangen in entscheidende Niederlagen."DAZN gratis testen und die Champions League live auf Abruf erleben | ANZEIGESport (Spanien): "Guardiola versenkt Madrid und weist den Weg nach Barcelona (zum Clásico am Sonntag, Anm. d. Red.). Guardiolas Mannschaft erklimmt das Bernabeu mit einem epischen Sieg, Madrid ist mit einem Fuß aus der Champions League."Mundo Deportivo (Spanien): "Madrid beginnt, sich aus der Champions League zu verabschieden. Real verliert gegen Manchester City und muss im Rückspiel auf Ramos verzichten."Olympique Lyon - Juventus TurinCorriere dello Sport (Italien): "Garcia schlägt Sarri. Sarri macht in der wichtigsten Nacht einen Fehler in der Aufstellung, den die Franzosen ausnutzen. Juve braucht jetzt zwei Tore zum Weiterkommen."Tuttosport (Italien): "Ronaldo sauer! Jetzt muss es wie gegen Atlético Madrid gehen. Der Portugiese versucht, Juventus Lebendigkeit zu verleihen."Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGEL’Équipe (Frankreich): "Lyon gewinnt den ersten Satz gegen Juventus. OL siegt im Achtelfinal-Hinspiel und kann davon träumen, ganz weit zu kommen."France Football (Frankreich): "Lyon zähmt Juventus, Vorteil Lyon! Die Alte Dame hat keine Ideen und enttäuscht. Jetzt kann Lyon ans Viertelfinale der Champions League glauben." http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2011101-guardiola-versenkt-madrid-presse-sieht-real-am-abgrund Thu, 27 2020 10:52:00 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2011101-guardiola-versenkt-madrid-presse-sieht-real-am-abgrund Bebender Marsboden Etwas mehr als ein Jahr lang spürt die Insight-Mission auf unserem Nachbarplaneten bereits Erschütterungen nach. Nun gibt es ein erstes wissenschaftliches Fazit – und ein paar Überraschungen. http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2010942-bebender-marsboden Thu, 27 2020 10:15:08 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2010942-bebender-marsboden Finale im Free-TV! Coupe de France ab sofort LIVE bei SPORT1 Die Coupe de France, Frankreichs traditionsreicher Pokalwettbewerb, hat ab sofort wieder auf den SPORT1-Plattformen sein Zuhause.Die Stars des französischen Fußballs wie Neymar, Kylian Mbappé oder Angel Di María von Paris Saint-Germain sind im Halbfinalduell bei Olympique Lyon bereits am Dienstag, 3. März, live ab 21.05 Uhr auf SPORT1+ zu sehen.Am Mittwoch, 4. März, folgt das Duell zwischen AS Saint-Etienne und dem aktuellen Pokalsieger Stade Rennes - live ab 20.50 Uhr ebenfalls auf SPORT1+.Das große Finale im Stade de France am Samstag, 25. April, überträgt SPORT1 live im Free-TV. Eine entsprechende Lizenzvereinbarung hat die Sport1 GmbH mit IMG bis einschließlich der Saison 2021/22 geschlossen.Auf Deutschlands führender 360°-Sportplattform werden zudem Highlight-Clips der jeweiligen Pokalrunde präsentiert. Für PSG mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel ist das Halbfinale in Lyon eine wichtige Etappe vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Champions League gegen Borussia Dortmund.Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH: "Die neu erworbenen Rechte in der Coupe de France passen perfekt in unser Portfolio, das bereits Topspiele aus der Ligue 1 enthält. Wir werden den französischen Pokal umfassend auf all unseren Plattformen präsentieren, die besten Szenen der K.o.-Spiele sollen zudem Teil unserer beliebten Highlight-Magazine aus dem internationalen Fußball werden." PSG will zurück auf den ThronNach vier Titelgewinnen in Folge gingen die Ausnahmespieler von Paris Saint-Germain im Vorjahresfinale als Verlierer vom Platz. Mit 6:5 behielt Stade Rennes im Elfmeterschießen die Oberhand. Das Endspiel zwischen PSG, souveräner Tabellenführer der Ligue 1, und dem derzeit Drittplatzierten aus Rennes ist auch in dieser Saison möglich.PSG mit dem deutschen Nationalspieler Julian Draxler muss dafür allerdings in Lyon die Nerven behalten, während sich OL, aktuell auf Platz 7 der Ligue 1, die große Chance bietet, die Saison noch zu vergolden. Im zweiten Halbfinale am Mittwoch, 4. März, will Rennes in St. Etienne bestehen. Die Nordfranzosen gehen als Favorit beim Tabellen-15. der französischen Liga ins Rennen. Allerdings hat St. Etienne, Finalist im Europapokal der Landesmeister 1976, bereits im Achtelfinale überrascht und AS Monaco ausgeschaltet.In den vergangenen Jahren gab es in der "Coupe de France de football", so der offizielle Titel, immer wieder faustdicke Überraschungen: 2018 schaffte es beispielsweise Drittligist VF Les Herbiers bis ins Pokalendspiel.Die Sendezeiten der Coupe de France auf SPORT1, SPORT1+ und SPORT1.de im Überblick:PlattformTag, DatumUhrzeitProgrammSPORT1+ Dienstag, 3. März 21:05 Uhr live Olympique Lyon gegen Paris Saint-GermainSPORT1+ Mittwoch, 4. März 20:50 Uhr live AS Saint-Etienne gegen Stade Rennes SPORT1SPORT1.deSamstag, 25. Apriltba liveFinale Coupe de France  http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2009595-finale-im-free-tv-coupe-de-france-ab-sofort-live-bei-sport1 Wed, 26 2020 11:38:00 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2009595-finale-im-free-tv-coupe-de-france-ab-sofort-live-bei-sport1 SPORT1 sichert sich Rechte an der Coupe de France: Halbfinale mit den Stars von PSG und Lyon am Dienstag ab 21:05 Uhr live auf SPORT1+ – Finale am 25. April live im Free-TV Halbfinale der Coupe de France: Olympique Lyon gegen Paris Saint-Germain am Dienstag, 3. März, live ab 21:05 Uhr auf SPORT1+ Zudem Halbfinale der Coupe de France am Mittwoch, 4. März, AS Saint-Etienne gegen Stade Rennes live ab 20:50 Uhr auf SPORT1+Ismaning, 26. Februar 2020 – Die Coupe de France, Frankreichs traditionsreicher Pokalwettbewerb, hat ab sofort wieder auf den SPORT1 Plattformen sein Zuhause. Die Stars des französischen Fußballs wie Neymar, Kylian Mbappé oder Angel di Maria von Paris St. Germain sind im Halbfinalduell bei Olympique Lyon bereits am Dienstag, 3. März, live ab 21:05 Uhr auf SPORT1+ zu sehen. Am Mittwoch, 4. März, folgt das Duell von AS Saint-Etienne gegen den amtierenden Pokalsieger Stade Rennes – live ab 20:50 Uhr ebenfalls auf SPORT1+. Das große Finale im Stade de France am Samstag, 25. April, überträgt SPORT1 live im Free-TV. Eine entsprechende Lizenzvereinbarung hat die Sport1 GmbH mit IMG bis einschließlich der Saison 2021/22 geschlossen. Auf Deutschlands führender 360°-Sportplattform werden zudem Highlight-Clips der jeweiligen Pokalrunde präsentiert. Für PSG mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel ist das Halbfinale in Lyon zudem eine wichtige Etappe vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Champions League gegen Borussia Dortmund. Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH: „Die neu erworbenen Rechte in der Coupe de France passen perfekt in unser Portfolio, das bereits Topspiele aus der Ligue 1 enthält. Wir werden den französischen Pokal umfassend auf all unseren Plattformen präsentieren, die besten Szenen der K.o.-Spiele sollen zudem Teil unserer beliebten Highlight-Magazine aus dem internationalen Fußball werden.“PSG will zurück auf den Thron Nach vier Titelgewinnen in Folge gingen die Ausnahmespieler von Paris St. Germain im Vorjahresfinale als Verlierer vom Platz. Mit 6:5 behielt Stade Rennes im Elfmeterschießen die Oberhand. Das Endspiel zwischen PSG, souveräner Tabellenführer der Ligue 1, und dem derzeit Drittplatzierten aus Rennes ist auch in dieser Saison möglich. PSG mit dem deutschen Nationalspieler Julian Draxler muss dafür allerdings in Lyon die Nerven behalten, während sich OL, aktuell auf Platz 7 der Ligue 1, die große Chance bietet, die Saison noch zu vergolden.Im zweiten Halbfinale am Mittwoch, 4. März, will Rennes in St. Etienne bestehen. Die Nordfranzosen gehen als Favorit beim Tabellen-15. der französischen Liga ins Rennen.  Allerdings hat St. Etienne, Finalist im Europapokal der Landesmeister 1976, bereits im Achtelfinale überrascht und AS Monaco ausgeschaltet. In den vergangenen Jahren gab es in der Coupe de France de football, so der offizielle Titel, immer wieder faustdicke Überraschungen: 2018 schaffte es beispielsweise Drittligist VF Les Herbiers bis ins Pokalendspiel.Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:Michael Röhrig | Mathias FrohnapfelKommunikationSport1 GmbHMünchener Straße 101g  85737 IsmaningTel. 089.96066. 1244Fax 089.96066.1209E-Mail mathias.frohnapfel@sport1.dewww.sport1.de http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2009594-sport1-sichert-sich-rechte-der-coupe-de-france-halbfinale-mi Wed, 26 2020 11:42:42 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2009594-sport1-sichert-sich-rechte-der-coupe-de-france-halbfinale-mi Snapdragon 865: Pressemitteilung enthüllt neue Smartphones! Welche Handys setzen auf den Snapdragon 865? Qualcomm weiß es – und gibt die Infos nun weiter. In der Liste tauchen einige Überraschungen auf! http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2009573-snapdragon-865-pressemitteilung-enthullt-neue-smartphones Wed, 26 2020 10:42:00 GMT http://barsinghausen.aufdemnetz.de/news/2009573-snapdragon-865-pressemitteilung-enthullt-neue-smartphones